• Sie befinden sich:
Kind in Kornfeld

Sprechblase

Neue Abwasserentgelte 2017

(vom 19.01.2017)

Konstanz und kostengünstige Gebühren

Stadtrat beschließt neue Abwasserentgelte ab dem 01.01.2017. Ab dem kommenden Jahr wird es für viele Bürger-Haushalte spürbar günstiger.

Nach eingehender Vorberatung im Werksausschuss stellte der Stadtrat in seiner öffentlichen Sitzung am 07.12.2016 den Jahresabschluss für das Wirtschaftsjahr 2015 der Stadtwerke Germersheim – Abwasser- Beseitigung, mit einem Jahresgewinn von 94.394 Euro und einer Bilanzsumme von insgesamt 19,1 Mio. Euro fest. Die Umsatzerlöse betrugen 3 Mio. Euro. In die öffentlichen Abwasser-Beseitigungsanlagen wurden 2015 insgesamt 378.000 Euro investiert.

Weiterhin beschloss der Stadtrat den Wirtschaftsplan für das kommende Jahr 2017. Dabei wird fortlaufend in die Erneuerung bzw. Sanierung des Kanalnetzes sowie in die technischen Einrichtungen von Kläranlage und Pumpwerken investiert.

Besonders interessant für durchschnittlich große Haushalte ist die in gleicher Sitzung vom Stadtrat beschlossene Änderung der laufenden Abwasserentgelte, die ab dem 01.01.2017 gilt.

Danach wird die Schmutzwassergebühr um 15 Cent von 1,30 Euro auf 1,15 Euro pro Kubikmeter Schmutzwasser gesenkt. Der wiederkehrende Beitrag für die Oberflächenentwässerung wird um 8 Cent von 0,20 Euro auf 0,28 Euro pro Quadratmeter zulässige Abflussfläche erhöht.

„Wir können sehr stolz darauf sein, dass die bisherigen Abwasser-Entgelte seit 2004 und somit seit 13 Jahren konstant waren. Besonders freut mich, dass die neuen Abwasserentgelte in vielen Fällen zu einer spürbaren Entlastung der Haushalte führt“, so Bürgermeister Marcus Schaile.

Lediglich bei großen Grundstücken, insbesondere im Gewerbe- und Industriebereich kann es hingegen, verursachungsgerecht, zu einer Mehrbelastung kommen.

Stadtwerke Germersheim

-Abwasserbeseitigung-

zurück