• Sie befinden sich:
Kind in Kornfeld

Sprechblase

Elektromobilität auch in Germersheim ein Zukunftsthema

(vom 22.11.2017)

Öffentliche Ladeinfrastruktur soll im  flächendeckenden Netz integriert werden.

Stadtwerke planen mehrere neue E-Ladestationen im Stadtgebiet.

„Ich bin fest davon überzeugt, dass wir als Stadt auch langfristig von dieser Entwicklung profitieren werden und freue mich deshalb sehr, dass auch unsere Stadtwerke sich den Herausforderungen stellen und diesen Mobilitäts-Trend frühzeitig und nachhaltig unterstützen“, so Bürgermeister Marcus Schaile.

Das Thema Elektromobilität wird in den nächsten Jahren enorm an Bedeutung gewinnen. Wissenschaftliche Prognosen sprechen hier von einem stark zweistelligen Zuwachs. Für Bürgermeister Marcus Schaile ist es deshalb enorm wichtig, dass sich die Stadt möglichst schnell in das Netz der flächendeckenden öffentlichen Ladeinfrastruktur integriert.

Die Stadtwerke werden hierzu bereits Anfang 2018 einige E-Ladesäulen an öffentlich zugänglichen Parkplätzen in Germersheim und Sondernheim errichten. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Aufsichtsrat der Stadtwerke Germersheim in seiner letzten Sitzung.

Der Geschäftsführer der Germersheimer Stadtwerke, Dr. Wolfram Baumgartner sieht diese Entscheidung als ersten, wichtigen Schritt in Sachen Ausbau der E-Mobilität in der Rheinstadt.

Er ist sich ganz sicher, dass die Ladeinfrastruktur in Germersheim und Sondernheim in den kommenden Jahren nach und nach weiter ausgebaut werden muss, um die stetig steigende Nachfrage bedienen zu können.

„Als lokaler Energiedienstleister werden die Stadtwerke Zug um Zug auch entsprechende Ladelösungen für Elektrofahrzeuge im privaten Bereich anbieten“, ist sich Dr. Baumgartner sicher, „schließlich sehe man sich hier als Dienstleister für seine Kunden“, so Dr. Baumgartner weiter.

Abschließend merkt Bürgermeister Marcus Schaile dazu an: „Dass sich Germersheim im aufstrebenden Bereich der E-Mobilität so modern und zukunftsorientiert aufstellt und auch unsere Stadtwerke diese Herausforderung so dynamisch annehmen zeigt, dass wir auch hier auf einem guten Weg sind.“

 

 

zurück