Tarifrechner

Bitte wählen Sie die Bedarfsart aus:

Geben Sie Ihren Jahresverbrauch ein:

kWh

Wählen Sie Ihr Versorgungsgebiet:

Weitere Infos zu Erdgas

Was ist Erdgas?

Erdgas ist ein Naturprodukt. Es wird fast so verwendet, wie es aus der Erde kommt. Es ist ein Gemisch aus Kohlenwasserstoff mit dem Hauptbestandteil Methan (CH4)

Wie ist Erdgas entstanden?

Der Naturstoff Erdgas entstand vor ungefähr 600 Millionen Jahren. Durch abgestorbene Kleinorganismen, Plankton und Algen, die sich vor Jahrmillionen auf dem Grund riesiger Ozeane ablagerten und die von Gesteins- und Erdschichten überdeckt wurden, begann unter Luftabschluss und hohem Druck ein chemischer Prozess, der über Jahrmillionen die organischen Substanzen in gasförmige Kohlenwasserstoffe, also das jetzige Erdgas, umwandelte.

Wo kommt das in Deutschland verwendete Erdgas her?

 Erdgas Statistik 
Quelle: EON Ruhrgas

Welche Erdgasbeschaffenheiten gibt es?

1. H-Gas (High caloric- Gas) kommt meistens aus den GUS-Staaten, Norwegen, Niederlande und Dänemark.

  • der Methananteil liegt zwischen 87 und 99,1 VOL.-%,
  • zeichnet sich durch einen geringen Stickstoff- und Kohlendioxidanteil aus.

2. L-Gas (Low caloric- Gas)

  • der Methangehalt liegt nur zwischen 79.8 und 87 VOL.-%,
    der Stickstoff und Kohlendioxidanteil liegt bei L- Gas etwas höher als bei H- Gas.

Wie wird Erdgas verteilt?

  • - Erdgas wird in gasförmigem Zustand transportiert,
    - es erfolgt ein umweltschonender Transport von den Lagerstätten über ein ausgedehntes, unterirdisch verlegtes Leitungsnetz zu den Abnahmestellen.

→ keine Belastung für Schiene und Straße.
→ keine Beeinträchtigung des Landschaftsbildes.

Länge des Leitungsnetz in Deutschland: ca. 370.000 Kilometer