Wärmebildkamera

Die Infrarot-Thermografie ist die effektivste, schnellste und eindrucksvollste Möglichkeit Baumängel zerstörungsfrei zu erkennen und nachzuweisen. Entstehende Wärmeverluste, Feuchtigkeit, Wärmebrücken und Luftundichtigkeiten von Gebäuden werden als farbiges Wärmebild sichtbar gemacht. Die Wärmebrücken sind ein Anzeichen dafür, dass nicht nur kostbare Energie verschwendet wird, sondern auch an diesen Stellen ein Niederschlag von Feuchtigkeit (und damit auch von Schimmel) auftreten kann.

Die Infrarotthermographie ist in vielen Bereichen einsetzbar:

  • Baumängel aufspüren
  • Überprüfung von Trocknungsmaßnahmen
  • Energieverluste visualisieren
  • Planung und Sanierung
  • Renovierung von Gebäuden
Thermografiebild
Bildnachweis: Shutterstock